Glücklich SEIN zieht Glück an.

Gleiches zieht immer Gleiches an, genau wie glücklich sein, Glück anzieht. Und wie viele schon wissen, ist glücklich sein eine Entscheidung.

Viel Menschen machen sich tagein, tagaus Gedanken, was morgen alles schief gehen könnte und wie schlimm das alles ist. Ja, es mag sein, das es morgen vielleicht schlimm sein könnte. Aber es könnt auch gar nicht so schlimm sein, wie man es sich vorstellt. Vielleicht könnte es ja auch ein bisschen besser sein oder vielleicht mit etwas Glück auch schön. Also, warum heute schon Trübsal blasen, wenn es gar nicht fest steht, wie der Tag morgen sein wird.

Ist dir etwas aufgefallen?

Gerade in unserem Land wird immer nur auf die Fehler geschaut, nur wenige haben erkannt, dass sie damit nur noch mehr Fehler anziehen. Oder bist Du mit dieser Einstellung schon glücklich und zufrieden geworden? Warum nicht mal die Seiten wechseln? Such dir doch einfach die Dinge heraus, die wirklich schon in Ordnung sind. Ich garantiere dir, es sind weit mehr Dinge in Ordnung, als du denkst. Vielleicht ist ja alles schon zu 90% in Ordnung?

Fällt dir was auf?

Die Frage ist doch einfach die, was du in deinem Leben haben willst.

Hierzu noch ein schönes Zitat von Seneca:

Es ist närrisch,
heute unglücklich zu sein,
nur weil du es in der Zukunft
vielleicht einmal sein wirst.

Also! Suche Dinge, über die du glücklich bist, und freue dich darüber. Vielleicht klopft dann auch das Glück sehr bald an deine Tür.

4 Gedanken zu „Glücklich SEIN zieht Glück an.

  1. Ja der Meinung binn ich auch, aber ich finde es einfach schade, dass es Leute gibt, die ihr Glück an hand von materiellen Werten definieren.

    Was macht mich Glücklich? Ist ein tolles Auto oder der Konsum von Rauschmitteln? Macht es mich glücklich wenn ich mir 2 mal im Jahr einen schönen Urlaub gönne ohne auf die Zerstörung der Flora und Fauna in eben diesen Touristengebieten zu achten?

    Mit sich glücklich fühlen alleine ist es wohl nicht getan, man sollte sich evtl. auch Gedanken darüber machen ob die Art mit der ich glücklich werden will die richtige ist. Und dann fühlt man sich nicht nur glücklich sondern kann es auch wirklich werden.

    Und Kritisieren darf man immer, am besten sich selbst.

  2. Geld, Status und Macht sind keinesfalls eine Voraussetzung oder gar Garantie für Lebensqualität, sonst wären alle Millionäre und Prominenten und nur diese glücklich. Offenkundig ist das aber nicht der Fall. Die häufig angewandte Formel „Geld plus Macht oder Status = glückliches Leben“ ist schlicht falsch. Doppelt so viel Geld zu haben, heißt nicht dass du doppelt so glücklich bist. Viele Menschen sind glücklich und zufrieden, obwohl sie weder reich noch berühmt sind. Nicht was du hast ist entscheidend, sondern was du daraus machst. Sobald genug Geld da ist, um den Lebensunterhalt, die wirklich notwendigen Dinge des Lebens abzudecken, haben finanzielle Aspekte keinen wesentlichen Einfluss mehr auf die Lebensqualität. Darum gilt: Träume nicht vom glücklich sein, sei es einfach!

  3. Ich möchte dazu mal eine kleine Geschichte erzählen:

    Vielleicht glauben Sie es braucht bestimmte Voraussetzungen um glücklich zu sein. Vielleicht müssten sie erst das haben was Ihr reicher Nachbar hat. Der hat ein tolles Auto, eine viel bessere Wohnung, eine(n) tolle(n) Freund(in) und viel Geld. Kein Wunder das der/die immer am lächeln ist…

    Nein es ist wirklich kein Wunder !!!
    Ihr Nachbar hat einfach gelernt glücklich zu sein. Und das können Sie auch.
    Ihr Nachbar war nicht immer so.

    Stellen Sie sich vor, Sie sind zusammen mit Ihrem Nachbarn auf einer Party. Auf dieser Party ist seine zukünftige Freundin. Nennen wir Sie Stefanie. Stefanie findet Sie beide durchaus attraktiv. Ihr Nachbar schwingt auf der Tanzfläche lachend sein Hüfte und macht sich zum Affen. Sie sitzen am Rand mit Ihrem Cocktail in der Hand und denken sich was das doch für ein Trottel ist, sich da so zum Affen zu machen. Er tanzt und lacht weiter, sieht Stefanie, Sie sieht ihn, beide lächeln sich an, kommen ins Gespräch und zack.

    Sie sitzen mit offenem Mund in Ihrer Ecke.

    Nach dieser Nacht ist Ihr Nachbar natürlich super drauf und geht mit dementsprechend guter Laune ins Büro. Sein Chef sieht ihn und denkt sich: Was für ein engagierter Mitarbeiter, der hat Spaß an seiner Arbeit und motiviert seine Kollegen. In der nächsten Woche wurde ihre Nachbar zum Abteilungsleiter befördert, bekommt somit mehr Geld und kauft sich davon erstmal ein schickes neues Auto…

    Verstehen Sie was ich Ihnen sagen will ?

  4. Ich kann nur bestätigen, dass in letzter Zeit das Thema „IM JETZT SEIN“ für mich immer wichtiger wird. Denn es gibt nur diesen Moment und in diesem Moment – wenn ich ihn nicht bewerte – kann ich bedingungslos glücklich sein. Und das gefällt mir sehr.
    Einen fantastischen Tag wünscht Ihnen
    Klaus Pertl
    PS: Das mit dem Twitter Konto kann ich sehr gut verstehen. Es ist auch für mich eine neue Welt in der ich nicht immer verstehe, was das so alles passiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.