Das Gesetz der Anziehung – wie und warum es wirkt.

Zum Gesetz der Anziehung eins vorweggeschickt. Ganz egal, ob du das glaubst, was jetzt gleich kommt oder nicht, es wirkt und wird auch immer wirken. Der Unterschied zu vorher ist dann nur, dass du weißt, warum und wie es wirkt.

Lass uns mit einer Frage beginnen: Aus was bestehst Du?

Vielleicht wirst du sagen, dass Du aus Fleisch, Organen, Knochen, Haaren, Haut Enzymen, Zellen und noch so was wie Bewusstsein bestehst.

Lass uns nun gemeinsam die Kette zum Ursprung verfolgen:

  • Ein Körper besteht aus Organen,
  • Organe bestehen aus Zellen,
  • Zellen bestehen aus Molekülen,
  • Moleküle bestehen aus Atomen,
  • Atome bestehen aus subatomaren Teilchen
  • und die wiederum bestehen aus Energie.

Genau das haben alle Naturwissenschaftler bestätigt.

  • Das Bewusstsein entsteht nach der Hirnforschung aus einer Vielzahl elektrischen Impulsen, die entlang den Nervenbahnen im Gehirn ständig mehr oder weniger zirkulieren.
  • Und was sind elektrische Impulse, ja genau, die sind auch Energie.

Das bedeutet, dass unser ganzer Körper und unser ganzes Bewusstsein im Grunde genommen nichts anderes sind, als eine Form von Energie. Und da, wo Energie fließt, entsteht auch immer Magnetismus, dies kennt auch jeder von uns.  Wenn man bei einem Elektromagneten den Strom einschaltet, dann wirkt er anziehend. Und genau so, sind wir eine Form von Energie, die andere Energie anzieht und zwar genau in der Schwindung, in der wir selbst schwingen.

Deshalb ziehen:

  • Gedanken und Gefühle der Krankheit – Krankheit an,
  • Gedanken und Gefühle des Zorns – Zorn an,
  • Gedanken und Gefühle des Neides – Neid an.

aber auch:

  • Gedanken und Gefühle des Glücks – noch mehr Glück an,
  • Gedanken und Gefühle des Wohlstands – noch mehr Wohlstand an,
  • Gedanken und Gefühle der Liebe – noch mehr Liebe an.

Und genau aus diesem Grunde ist es so wichtig drauf zu achten, was man gerade denkt und fühlt. Und wenn der Zustand nicht das ist, was du wirklich in deinem Leben haben möchtest, dann gilt es, die Gedanken und Gefühle zu erzeugen, die das widerspiegeln, was du haben möchtest. Ich weiß, manchmal ist das sehr schwer, aber genau diese Art von Veränderung oder diese Veränderungsarbeit ist notwendig, um das zu bekommen, was du möchtest.  Also nutze einfach das Gesetz der Anziehung für deine Zwecke.

5 Gedanken zu „Das Gesetz der Anziehung – wie und warum es wirkt.

  1. Lieber Horst,
    ich finde, das hast Du schön auf den Punkt gebracht. Alles ist Energie…und Gedanken werden zu Energie…
    Ich wünsche Dir viele schöne Erfahrungen mit dem universellen Gesetz der Anziehungskraft, zum Wohle aller Beteiligten.
    Es lohnt sich immer wieder bei Dir rein zu schauen 😉
    Sonnige Grüße aus Zürich,
    (wo ich gerade bin)
    Besser und besser,
    Gaba

  2. Und daher, lieber Horst,
    bin ich heute pünktlich zum Nikolo auf meinen eigenen Blog übersiedelt! 🙂 Wünsche werden wahr *freu*
    Liebe Nikologrüße zu dir, Elisabeth

  3. Hallo Horst,

    Du sagst es, Gedanken werden wahr. Ich hab es am Anfang auch nicht so richtig glauben können. Bis ich es ausprobiert habe. Ich kann es jedem nur raten sich mit diesem Thema zu beschäftigen und zuversichtlich sein.

    Gruß aus Dortmund
    Max

  4. Unser ganzer Körper ist Energie. Der größte Prozentsatz besteht aus Wasser. Wasser kann positive oder negative Schwingungen in seinen Strukturen Speichern. Das hat der Japaner „Masaru Emoto“ mit seinen Bildern von eingefrorenen Wasserkristallen bewiesen.
    Schaut Euch mal die Bilder an und die Bedeutungen dazu. Einfacher kann man es nicht begreiflich machen.
    http://themindunleashed.org/2014/01/scientific-proof-thoughts-intentions-can-alter-physical-world-around-us.html
    Und dann stell Dir vor, dass Du zum größten Teil aus Wasser bestehst…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.