Das eine Wort: ICH WILL

Ein wunderschönes Gedicht von R. Halm sagt:

Das eine Wort: ICH will
Spricht´s einer ernst und still
Sterne reißt´s vom Himmel
Das eine Wort: ICH will

Es ist also im Grunde genommen ganz einfach. Wenn ich genau weiß, was ich will, es ernst und still ausspreche, dann wird es auch genau so eintreffen. So und nun zu dir. erlaube mir bitte eine Frage:

Was willst du in Deinem Leben wirklich erreichen, haben und sein?

Diese Frage ist eine zentrale Frage um die es vielen Menschen geht, aber das Komische dran ist, dass sich nur wenige aufmachen, diese Frage auch für sich selbst zu beantworten. Und zwar so, dass es auch hinterher klar und eindeutig ist.

Sicherlich, alle Menschen wollen Gesundheit, Wohlstand und Liebe. Aber was konkret bedeutet denn das für dich? Ich meine dich, ja genau dich, die/der gerade jetzt diese Zeilen ließt? Kannst du es beschreiben? Hast du ein Bild vor deinen Augen, kannst du es fühlen? Hast Du es in deinem Herzen?

Könnte das ein Grund sein, warum du noch nicht hast das hast, was du wirklich willst?

Könnte diese Klarheit vielleicht dafür der Auslöser sein, dass du dir ab sofort genau diese Frage so lange stellst, bis du genau und in allen Einzelheiten weißt, was du genau haben willst?

Könnte das dann dazu führen, dass die Chancen sehr viel größer sind, genau das zu bekommen, was du wirklich haben willst?

Na denn – fang damit an, den ab jetzt beginnt der Rest deines Lebens und sprich dann ernst und still – Das eine Wort: Ich will…

7 Gedanken zu „Das eine Wort: ICH WILL

  1. guten morgen lieber herr Hug,
    ICH WILL……
    ich will ganz viele dinge in meinem leben.
    das spannende daran ist,je weiter ich meinen
    „ich will“ weg gehe,um so mehr dinge sehe ich am wegesrand stehen die ich auch will.
    ich glaube,der weg ist das ziel,denn wie soll ich denn sonst auch weiterhin sagen sagen können
    „ich will“.
    ich wünsche ihnen noch einen schönen tag
    lilifee

    ps. ich will….noch mehr so tolle artikel von ihnen lesen—–lächel.

  2. Hi liebe lilifee,

    na dann will ich mich mal anstrengen und noch mehr Artikel schreiben. Leben bedeutet auch Veränderung und genau wie du sagst, der Weg ist das Ziel. Viele rennen nur so durchs Leben und sehen nicht, welches Glück und welche Schönheit da am Wegrand steht.

    Dir auch noch einen schönen Tag.

    Horst

  3. Oder auch das Ziel ist der Weg (?) 😉

    Ja bitte öfters schreiben, danke!

    Waltraud

  4. Lieber Horst,
    das ist wunderschön – genau, darauf kommt es an. Und auch darauf, mir das, was ich mir wünsche, möglichst genau zu visualisieren, mit allem, was dazugehört, was ich sehe, höre, rieche, schmecke, fühle. Dann können Träume und Wünsche wahr werden.
    Ich bleibe dran – ich WILL mich selbstständig machen und werde meinen Blog dann noch einmal übersiedeln. Es wird. Bald 🙂
    Herzlichst Elisabeth

  5. Hallo Horst,

    Genauso ist es. Das gute alte Thema Zielsetzung und der Glaube daran, die Ziele erreichen zu können. Viele Menschen sehen das aber bis heute anderst oder wissen gar nicht, dass sie Ziele nicht nur irgendwo im Hinterkopf haben sollten, sondern diese wort wörtlich an die Wand nageln sollten.
    Das hat mich auch dazu bewegt auf meinem Blog ein Zielsetzungskurs anzubieten.

    weiter so, ein guter Blog den ich in meinen Blogroll aufnehmen werde. Grüße Ralf

  6. Vom WOLLEN zum TUN gibt es 2 große Hindernisse:
    1. Es hat zumeist etwas mit Arbeit & Aufwand zu tun.
    2. Vor allem aber haben nicht etwa nur Angst vor dem Versagen sondern vor dem Erfolg! Irgendwie können sie sich das nicht wirklich vorstellen wie das ist oder gehen soll.
    Dagegen hilft:
    Sich den künftigen Zustand so genau wie möglich vorszustellen und aufzuschreiben. Daraus ergeben sich Merkmale der Zielerreichung. Ebens sollte man sich vorher genau überlegen wieviel Aufwand einem das „GEWOLLTE“ wert ist. Wenn das Verhältnis stimmt dann gilt die Maxime: Sofort loslegen und an sich glauben.

  7. Das Gedicht ist nicht vollständig.
    Es lautet: “ Ich wil das Wort ist mächtig, sprichts einer ernst und still, die Sterne reißt´s vom Himmel Das eine Wort: Ich will

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.