Wahrer Reichtum

„Das wirkliche Geheimnis einer glücklichen, erfüllten Existenz liegt darin, dass man lernt, zwischen wahrem und falschem Reichtum zu unterscheiden. Das Meer, das uns umgibt, die Sonne, die uns Leben schenkt, der Mond und die Sterne, die am Himmel leuchten, all dies ist wahrer Reichtum“, sagte Daniel (der Delphin). „Es sind zeitlose Dinge, die man uns gab, damit wir niemals vergessen, welch ein Zauber uns umgibt; damit wir immer daran denken, dass unsere Welt voll von Wundern ist, die wir bestaunen sollten und die uns helfen können, unsere Träume wahr werden zu lassen.“
(Sergio Bambaren: Der träumende Delphin, S. 86 f.)

7 Gedanken zu „Wahrer Reichtum

  1. Ein sehr wichtiger Blogeintrag: vor allem in der heutigen Zeit wird leider oft vergessen, was wahrer Reichtum ist, da oft materielle Dinge in den Vordergrund rücken. Dabei kann man wahren Reichtum viel einfacher erlangen.

    Viele Grüße
    Franc

  2. Ja, das ist es ~ wunderschön!
    Danke für die Erinnerung! Und mir wird einmal mehr bewusst, wie reich ich bin, mit welcher Fülle ich gesegnet bin…

  3. Das ist wahr. Das Leben zeigt uns, das es im Überfluss stattfindet. Wahrer Reichtum kommt von innen. Wenn wir das erkennen und auch die Erkenntnis gewinnen, dann steht uns die Welt offen und genau dann rutschen Luxusgüter und materialler Reichtum in den Hintergrund. Wir sind alle reich, denn der Reichtum der Welt gehört, eigentlich, allen Menschen.

  4. Das sehe ich auch so. Nicht vergessen gehen dürfen jedoch unsere grossen Fähigkeiten, mit denen wir Träume und Vorstellungen zur Realität werden lassen können. Materie kann immer irgendwie verloren gehen. Reich ist, wer auch im Zeitpunkt des Verlustes sich sicher ist, sich alles wieder aufbauen zu können.

  5. Es heißt ja immer wieder, dass Menschen und Delfine die intelligentesten Lebewesen auf unserem Planeten sind.
    Nach diesem Zitat sollte man sich aber fragen, wer von den beiden wohl vorne liegt, Delfin oder Mensch…

    Tina

  6. Es gibt 8 wahre Schätze die der Herr den Menschen gibt und gab:
    1 – die Mutter Erde die uns nährt und säugt uns alles schenkt was wir zum Leben brauchen
    2 – das Wasser ohne das wir nur Staubkörner im Universum währen
    3 – die Luft die uns umgibt und uns erfrischen und erwecken soll
    4 – das Feuer – das uns wärmt und richtig eingesetzt großen Nutzen stiftet
    5 – der Äther über den wir kommunizieren können
    6 – Bewußtsein, Bewußtheit und das Denken ohne das wir nur Tiere wären
    7 – Das Überbewußtsein das in tiefer Meditation erreicht werden kann – Inder nennen es Samadhi von dem es viele Stufen gibt und zu guter letzt das größte Geschenk was er den Menschen überhaupt nur machen konnte
    8 – sich selbst
    Gott schenkte sich den Menschen und wohin iummer auch Menschen streben – nach ihm sollten sie alle uzuerst streben denn mit ihm ist NICHTS – ALLES – jedoch ohne ihn ist ALLES – NICHTS

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.