Freude an der Welt

Wer keine Freude an der Welt hat, an dem hat die Welt auch keine Freude.

Berthold Auerbach

Dieses schöne Zitat kann man sehr gut auf fast alles Anwenden und es stimmt auch immer.

  • Wer keine Freude an seiner Beziehung hat, an dem hat die Beziehung auch keine Freude.
  • Wer keine Freude an seinem Beruf und oder seiner Firma hat, an dem hat die Firma auch keine Freude.
  • Wer keine Freude an seinen Kindern hat, an dem haben die Kinder auch keine Freude.
  • Wer keine Freude am Geld hat, an dem hat das Geld auch keine Freude.

Bei was hast du keine Freude? Könnte es sein, das es da einiges gibt? Und läuft´s da gut für dich?

Die Lösung ist einfach. Entweder du beendest es und überlegst dir, was du anderes machen kannst, oder du überlegst dir, wie du an den Dingen Freude haben kannst.

z.B.

  • Was kann ich tun, um an der Welt Freude zu haben?
  • Was kann ich tun, um an meiner Beziehung Freude zu haben?
  • Was kann ich tun, um an meinem Beruf und meiner Firma Freude zu haben?
  • Was kann ich tun, um an meinen Kindern Freude zu haben?
  • Was kann ich tun, um am Geld Freude zu haben?

Und nun, tue es einfach und lass die Freude in dein Leben kommen. Du wirst sehr schnell merken, wie gut dir das tut und wie viel besser sich alles entwickelt.

3 Gedanken zu „Freude an der Welt

  1. Hallo Horst,

    sehr schöner Gedankenanstoß – zuviele Menschen laufen durch`s Leben mit diesem und jenem Ziel im Auge, und überrennen dabei ihr eigenes Glück.

    Ich hoffe Dein Post hat für einige Menschen etwas daran geändert 🙂

    Viele Grüße aus Thailand,
    Ramin

  2. Da jeder Mensch einzigartig ist, ist es immer wieder spannend zu erleben, wie Menschen in ähnlichen Situationen anders denken, fühlen und handeln. Daher wird es auch nie ein Patentrezept geben, was Menschen motiviert, woran Sie Freude haben und wann ein Mensch glücklich ist. Eben jeder auf seine Art und Weise.
    Der amerikanische Psychologieprofessor Steven Reiss hat mit einen Erkenntnissen stark dazu beigetragen, dass man heute die Individuälität von Verhalten wissenschaftlich abbilden und begründen kann. In unserem Buch Kraftquellen des Erfolgs, welches im Mankau Verlag im Herbst 2009 erscheinen wird, sind die neuesten Erkenntnisse und Erfahrungen aus der Praxis zu diesen Themen verständlich und leicht lesbar beschrieben.

  3. Ja, da ist etwas Wahres dran. Da ist es nur gut daß der Mensch selber entscheiden kann ob er etwas positiv oder negativ sieht.
    Ich denke da z.B. an das halbvolle oder halbleere Glas.
    Wir selbst entscheiden über unser Leben!
    Wir selbst gestalten unser Leben!
    Herzliche Grüße aus dem Ruhrgebiet
    Silvia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.